Anzeige
Veröffentlichung online am 13.01.2021 um 10:22:39 Uhr

Polizei löst Feier auf

Von Polizei

Hameln (ots) - Am Nachmittag des 12. Januar löste die Polizei in Hameln eine Veranstaltung auf, nachdem eine Beschwerde über einen Kindergeburtstag in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Ostertorwall eingegangen war. Entgegen des im Rahmen der Pandemie ausdrücklich ausgesprochenen Verbotes hatten sich die Personen in den Räumen der Wohnung getroffen, um gemeinsam Geburtstag zu feiern.

Ein Großteil der Personen wollte sich zunächst der polizeilichen Kontrolle durch Verstecken bzw. Einschließen entziehen.

In der Wohnung wurden insgesamt 30 Personen angetroffen. Eine Mund-Nasen-Bedeckung wurde von niemanden getragen. Weiterhin wurden keine Abstände eingehalten.

Nach Feststellung der Personalien und Erteilung von Platzverweisen wurde die Feier anschließend beendet.

Gegen die 15 anwesenden Erwachsenen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 13.01.2021 um 10:22:39 Uhr

Polizei löst Feier auf

Von Polizei

Hameln (ots) - Am Nachmittag des 12. Januar löste die Polizei in Hameln eine Veranstaltung auf, nachdem eine Beschwerde über einen Kindergeburtstag in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Ostertorwall eingegangen war. Entgegen des im Rahmen der Pandemie ausdrücklich ausgesprochenen Verbotes hatten sich die Personen in den Räumen der Wohnung getroffen, um gemeinsam Geburtstag zu feiern.

Ein Großteil der Personen wollte sich zunächst der polizeilichen Kontrolle durch Verstecken bzw. Einschließen entziehen.

In der Wohnung wurden insgesamt 30 Personen angetroffen. Eine Mund-Nasen-Bedeckung wurde von niemanden getragen. Weiterhin wurden keine Abstände eingehalten.

Nach Feststellung der Personalien und Erteilung von Platzverweisen wurde die Feier anschließend beendet.

Gegen die 15 anwesenden Erwachsenen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 13.01.2021 um 10:22:39 Uhr

Polizei löst Feier auf

Von Polizei

Hameln (ots) - Am Nachmittag des 12. Januar löste die Polizei in Hameln eine Veranstaltung auf, nachdem eine Beschwerde über einen Kindergeburtstag in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Ostertorwall eingegangen war. Entgegen des im Rahmen der Pandemie ausdrücklich ausgesprochenen Verbotes hatten sich die Personen in den Räumen der Wohnung getroffen, um gemeinsam Geburtstag zu feiern.

Ein Großteil der Personen wollte sich zunächst der polizeilichen Kontrolle durch Verstecken bzw. Einschließen entziehen.

In der Wohnung wurden insgesamt 30 Personen angetroffen. Eine Mund-Nasen-Bedeckung wurde von niemanden getragen. Weiterhin wurden keine Abstände eingehalten.

Nach Feststellung der Personalien und Erteilung von Platzverweisen wurde die Feier anschließend beendet.

Gegen die 15 anwesenden Erwachsenen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Anzeige