Anzeige
Veröffentlichung online am 16.10.2020 um 18:27:05 Uhr

Unfall verursacht und geflüchtet - Hubschrauber im Einsatz

Von Polizei

Hildesheim (ots) - Holle/ Sottrum (web) - Am 16.10.2020, gegen 15:00 Uhr, wird der Polizei ein Verkehrsunfall in Sottrum mitgeteilt. Demnach sei ein Fahrzeugführer mit seinem Jeep Wrangler in der Straße Langer Doreen in einen Vorgarten gefahren.

Zum Stillstand kommt das Fahrzeug auf einem Maschendrahtzaun und einem Busch, so dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich ist. Der Fahrzeugführer bittet noch einen Anwohner ihm zu helfen, was von diesem jedoch abgelehnt wird. Stattdessen informiert dieser die Polizei. Als der Unfallverursacher das mitbekommt, entfernt er sich zu Fuß von der Unfallstelle. Da der Flüchtige Verletzungen im Gesicht davongetragen hat, kann zunächst nicht ausgeschlossen werden, dass die Verletzungen zu einem ernsten Gesundheitsschaden führen könnten. Daher wird zur Fahndung auch der Polizeihubschrauber aus Hannover eingesetzt. Im Laufe der Ermittlungen stellt sich dann schließlich heraus, dass es sich bei dem Unfallverursacher um einen 52jährigen aus der Gemeinde Holle handelt. Zu diesem kann auch zwischenzeitlich Kontakt hergestellt werden. Seiner habhaft wird die Polizei zunächst jedoch nicht.

Der Schaden am Grundstückszaun beläuft sich auf ca. 500 Euro. Der Schaden am Pkw wird ebenfalls auf ca. 500 Euro geschätzt. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Der Unfallverursacher wird sich nun einem Strafverfahren wegen einer sogenannten "Verkehrsunfallflucht" stellen müssen.

Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 16.10.2020 um 18:27:05 Uhr

Unfall verursacht und geflüchtet - Hubschrauber im Einsatz

Von Polizei

Hildesheim (ots) - Holle/ Sottrum (web) - Am 16.10.2020, gegen 15:00 Uhr, wird der Polizei ein Verkehrsunfall in Sottrum mitgeteilt. Demnach sei ein Fahrzeugführer mit seinem Jeep Wrangler in der Straße Langer Doreen in einen Vorgarten gefahren.

Zum Stillstand kommt das Fahrzeug auf einem Maschendrahtzaun und einem Busch, so dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich ist. Der Fahrzeugführer bittet noch einen Anwohner ihm zu helfen, was von diesem jedoch abgelehnt wird. Stattdessen informiert dieser die Polizei. Als der Unfallverursacher das mitbekommt, entfernt er sich zu Fuß von der Unfallstelle. Da der Flüchtige Verletzungen im Gesicht davongetragen hat, kann zunächst nicht ausgeschlossen werden, dass die Verletzungen zu einem ernsten Gesundheitsschaden führen könnten. Daher wird zur Fahndung auch der Polizeihubschrauber aus Hannover eingesetzt. Im Laufe der Ermittlungen stellt sich dann schließlich heraus, dass es sich bei dem Unfallverursacher um einen 52jährigen aus der Gemeinde Holle handelt. Zu diesem kann auch zwischenzeitlich Kontakt hergestellt werden. Seiner habhaft wird die Polizei zunächst jedoch nicht.

Der Schaden am Grundstückszaun beläuft sich auf ca. 500 Euro. Der Schaden am Pkw wird ebenfalls auf ca. 500 Euro geschätzt. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Der Unfallverursacher wird sich nun einem Strafverfahren wegen einer sogenannten "Verkehrsunfallflucht" stellen müssen.

Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 16.10.2020 um 18:27:05 Uhr

Unfall verursacht und geflüchtet - Hubschrauber im Einsatz

Von Polizei

Hildesheim (ots) - Holle/ Sottrum (web) - Am 16.10.2020, gegen 15:00 Uhr, wird der Polizei ein Verkehrsunfall in Sottrum mitgeteilt. Demnach sei ein Fahrzeugführer mit seinem Jeep Wrangler in der Straße Langer Doreen in einen Vorgarten gefahren.

Zum Stillstand kommt das Fahrzeug auf einem Maschendrahtzaun und einem Busch, so dass eine Weiterfahrt nicht mehr möglich ist. Der Fahrzeugführer bittet noch einen Anwohner ihm zu helfen, was von diesem jedoch abgelehnt wird. Stattdessen informiert dieser die Polizei. Als der Unfallverursacher das mitbekommt, entfernt er sich zu Fuß von der Unfallstelle. Da der Flüchtige Verletzungen im Gesicht davongetragen hat, kann zunächst nicht ausgeschlossen werden, dass die Verletzungen zu einem ernsten Gesundheitsschaden führen könnten. Daher wird zur Fahndung auch der Polizeihubschrauber aus Hannover eingesetzt. Im Laufe der Ermittlungen stellt sich dann schließlich heraus, dass es sich bei dem Unfallverursacher um einen 52jährigen aus der Gemeinde Holle handelt. Zu diesem kann auch zwischenzeitlich Kontakt hergestellt werden. Seiner habhaft wird die Polizei zunächst jedoch nicht.

Der Schaden am Grundstückszaun beläuft sich auf ca. 500 Euro. Der Schaden am Pkw wird ebenfalls auf ca. 500 Euro geschätzt. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Der Unfallverursacher wird sich nun einem Strafverfahren wegen einer sogenannten "Verkehrsunfallflucht" stellen müssen.

Anzeige