Anzeige
Veröffentlichung online am 21.02.2020 um 16:06:09 Uhr

Vom Ratskeller zum Ratskeller

Von Andreas Vogt

Duingen. An einem Samstag im Februar trafen sich jetzt etwa 30 aktive und passive Mitglieder des Fanfarenzuges Duingen von 1958 der Deutschen Schreberjugend vor dem Ratskeller in Duingen, um trotz stürmischen Wetters zur alljährlichen Braunkohlwanderung aufzubrechen. Die Organisation lag dieses Jahr in den Händen der „3. Stimme“. Dieses Mal führte die Strecke über den Duinger Berg bis nach Weenzen, wo Andre Richter die Wanderer bereits mit heißem Kakao, Glühwein und Schmalzbroten bei sich zu Hause erwartete.

Frisch gestärkt machte man sich auf den Rückmarsch nach Duingen entlang des Radweges. Zurück im Ratskeller ließen sich die Wanderer den Grünkohl oder die Schnitzel schmecken.

Im Anschluss wurden noch bei einem kleinen Spiel unter tosendem Applaus das diesjährige Braunkohl-Königspaar Sabine und Jörg ermittelt, bevor alle den Abend in gemütlicher Runde ausklingen ließen.

Veröffentlichung in der Alfelder Zeitung vom 22.02.2020

Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 21.02.2020 um 16:06:09 Uhr

Vom Ratskeller zum Ratskeller

Von Andreas Vogt

Duingen. An einem Samstag im Februar trafen sich jetzt etwa 30 aktive und passive Mitglieder des Fanfarenzuges Duingen von 1958 der Deutschen Schreberjugend vor dem Ratskeller in Duingen, um trotz stürmischen Wetters zur alljährlichen Braunkohlwanderung aufzubrechen. Die Organisation lag dieses Jahr in den Händen der „3. Stimme“. Dieses Mal führte die Strecke über den Duinger Berg bis nach Weenzen, wo Andre Richter die Wanderer bereits mit heißem Kakao, Glühwein und Schmalzbroten bei sich zu Hause erwartete.

Frisch gestärkt machte man sich auf den Rückmarsch nach Duingen entlang des Radweges. Zurück im Ratskeller ließen sich die Wanderer den Grünkohl oder die Schnitzel schmecken.

Im Anschluss wurden noch bei einem kleinen Spiel unter tosendem Applaus das diesjährige Braunkohl-Königspaar Sabine und Jörg ermittelt, bevor alle den Abend in gemütlicher Runde ausklingen ließen.

Veröffentlichung in der Alfelder Zeitung vom 22.02.2020

Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 21.02.2020 um 16:06:09 Uhr

Vom Ratskeller zum Ratskeller

Von Andreas Vogt

Duingen. An einem Samstag im Februar trafen sich jetzt etwa 30 aktive und passive Mitglieder des Fanfarenzuges Duingen von 1958 der Deutschen Schreberjugend vor dem Ratskeller in Duingen, um trotz stürmischen Wetters zur alljährlichen Braunkohlwanderung aufzubrechen. Die Organisation lag dieses Jahr in den Händen der „3. Stimme“. Dieses Mal führte die Strecke über den Duinger Berg bis nach Weenzen, wo Andre Richter die Wanderer bereits mit heißem Kakao, Glühwein und Schmalzbroten bei sich zu Hause erwartete.

Frisch gestärkt machte man sich auf den Rückmarsch nach Duingen entlang des Radweges. Zurück im Ratskeller ließen sich die Wanderer den Grünkohl oder die Schnitzel schmecken.

Im Anschluss wurden noch bei einem kleinen Spiel unter tosendem Applaus das diesjährige Braunkohl-Königspaar Sabine und Jörg ermittelt, bevor alle den Abend in gemütlicher Runde ausklingen ließen.

Veröffentlichung in der Alfelder Zeitung vom 22.02.2020

Anzeige