Anzeige
Veröffentlichung online am 29.11.2019 um 19:29:52 Uhr

Kegelclub Schnelle Kugel Delligsen besucht Bremen

Von Kegelclub Schnelle Kugel Delligsen

Delligsen.   Einige Gründer des Kegelclubs konnten sich noch an den Auftritt auf dem Saal der Gaststätte Hennecke erinnern. Der Sohn, Karl-Heinz Hennecke, war zu der Zeit Mitglied der „Schnellen Kugel“ und hatte die Rattles für einen Auftritt in Imsen gebucht.

Neben dem Konzert in der Bremer Glocke durfte natürlich die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Im rustikalen Restaurant „Edel Weiss“ schwelgten die Kegelbrüder bei reichlich Bier und einigen Edelbränden in Erinnerungen und entdeckten zufällig gegenüber der Theke ein Objekt aus vergangenen Zeiten der Delligser Industriegeschichte – einen Herd aus den 1950er-Jahren der Delligser Herdfabrik. Ein echtes Schmuckstück! Trotz eines lukrativen Angebotes der Kegelbrüder wollte Wirt Heinz das gute Stück aber nicht verkaufen. Wieder zu Hause waren sich alle einig: Bremen ist immer eine Reise wert. Vielleicht schon im nächsten Jahr mit den Ehefrauen, denn die dürfen alle fünf Jahre mit auf Kegeltour.

Veröffentlichung in der Alfelder Zeitung vom 30.11.2019

Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 29.11.2019 um 19:29:52 Uhr

Kegelclub Schnelle Kugel Delligsen besucht Bremen

Von Kegelclub Schnelle Kugel Delligsen

Delligsen.   Einige Gründer des Kegelclubs konnten sich noch an den Auftritt auf dem Saal der Gaststätte Hennecke erinnern. Der Sohn, Karl-Heinz Hennecke, war zu der Zeit Mitglied der „Schnellen Kugel“ und hatte die Rattles für einen Auftritt in Imsen gebucht.

Neben dem Konzert in der Bremer Glocke durfte natürlich die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Im rustikalen Restaurant „Edel Weiss“ schwelgten die Kegelbrüder bei reichlich Bier und einigen Edelbränden in Erinnerungen und entdeckten zufällig gegenüber der Theke ein Objekt aus vergangenen Zeiten der Delligser Industriegeschichte – einen Herd aus den 1950er-Jahren der Delligser Herdfabrik. Ein echtes Schmuckstück! Trotz eines lukrativen Angebotes der Kegelbrüder wollte Wirt Heinz das gute Stück aber nicht verkaufen. Wieder zu Hause waren sich alle einig: Bremen ist immer eine Reise wert. Vielleicht schon im nächsten Jahr mit den Ehefrauen, denn die dürfen alle fünf Jahre mit auf Kegeltour.

Veröffentlichung in der Alfelder Zeitung vom 30.11.2019

Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 29.11.2019 um 19:29:52 Uhr

Kegelclub Schnelle Kugel Delligsen besucht Bremen

Von Kegelclub Schnelle Kugel Delligsen

Delligsen.   Einige Gründer des Kegelclubs konnten sich noch an den Auftritt auf dem Saal der Gaststätte Hennecke erinnern. Der Sohn, Karl-Heinz Hennecke, war zu der Zeit Mitglied der „Schnellen Kugel“ und hatte die Rattles für einen Auftritt in Imsen gebucht.

Neben dem Konzert in der Bremer Glocke durfte natürlich die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Im rustikalen Restaurant „Edel Weiss“ schwelgten die Kegelbrüder bei reichlich Bier und einigen Edelbränden in Erinnerungen und entdeckten zufällig gegenüber der Theke ein Objekt aus vergangenen Zeiten der Delligser Industriegeschichte – einen Herd aus den 1950er-Jahren der Delligser Herdfabrik. Ein echtes Schmuckstück! Trotz eines lukrativen Angebotes der Kegelbrüder wollte Wirt Heinz das gute Stück aber nicht verkaufen. Wieder zu Hause waren sich alle einig: Bremen ist immer eine Reise wert. Vielleicht schon im nächsten Jahr mit den Ehefrauen, denn die dürfen alle fünf Jahre mit auf Kegeltour.

Veröffentlichung in der Alfelder Zeitung vom 30.11.2019

Anzeige