Anzeige
Veröffentlichung online am 11.10.2018 um 12:17:04 Uhr

Nächtliche Pkw Aufbruch Tour bringt mehr Schaden als Beute

Von Polizei

Hameln (ots) - Am frühen Donnerstagmorgen (11.10.2018) kam es im Innenstadtbereich von Hameln zu mehreren Pkw Aufbrüchen. Gegen 03.10 Uhr wurde die Scheibe eines Audi TT im Kopmanshof eingeschlagen. Der Täter wurde augenscheinlich bei der Tatausführung gestört. Eine Anwohnerin wurde durch das Splittern der Scheibe auf die Tat aufmerksam. Die 74-Jährige rief die Polizei. Der Täter entfernte sich vor Eintreffen der Beamten. Entwendet wurde nichts. Um 04.55 Uhr wurde im Münsterkirchhof ein Audi Cabrio angegangen. Dieses Mal wurde nicht nur die Scheibe eingeschlagen, sondern auch das Stoffdach aufgeschnitten. Der Pkw wurde durchsucht. Nach Angaben des 57-jährigen Halters wurde ein 2 Euro Stück aus der Mittelkonsole entwendet. Ein Zeuge war auf das beschädigte Fahrzeug aufmerksam geworden. Der 59 Jahre alte Mann aus Hameln rief die Polizei. Damit nicht genug, um 07.00 Uhr teilte der 34-jährige Halter eines VW Polo mit, dass die Seitenscheibe seines Fahrzeuges eingeschlagen worden sei. Der Hamelner gab an, seinen Pkw am Mittwochabend (10.10.2018) gegen 20.00 Uhr am Fahrbahnrand der Baustraße abgestellt zu haben. Entwendet wurde nach seinen Angaben nichts. In unmittelbarer Nähe wurde ein weiterer Pkw angegangen. Die Tatbegehung war identisch. Wieder wurde die Seitenscheibe eingeschlagen. Entwendet wurde aus dem Skoda Superb laut Halter (55 Jahre aus Bad Pyrmont) allerdings nichts. Der Tatzeitraum liegt hier zwischen dem 10.10.2018 (20:40 Uhr) und dem 11.10.2018 (07:00 Uhr). Um 08.32 Uhr wurde der Polizei der vorerst letzte Pkw Aufbruch für den Morgen mitgeteilt. Dabei wurde die Seitenscheibe eines VW Passat eingeschlagen. Ob etwas entwendet wurde, konnte bis dato nicht in Erfahrung gebracht werden. Der Fahrzeughalter war nicht erreichbar.
Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 11.10.2018 um 12:17:04 Uhr

Nächtliche Pkw Aufbruch Tour bringt mehr Schaden als Beute

Von Polizei

Hameln (ots) - Am frühen Donnerstagmorgen (11.10.2018) kam es im Innenstadtbereich von Hameln zu mehreren Pkw Aufbrüchen. Gegen 03.10 Uhr wurde die Scheibe eines Audi TT im Kopmanshof eingeschlagen. Der Täter wurde augenscheinlich bei der Tatausführung gestört. Eine Anwohnerin wurde durch das Splittern der Scheibe auf die Tat aufmerksam. Die 74-Jährige rief die Polizei. Der Täter entfernte sich vor Eintreffen der Beamten. Entwendet wurde nichts. Um 04.55 Uhr wurde im Münsterkirchhof ein Audi Cabrio angegangen. Dieses Mal wurde nicht nur die Scheibe eingeschlagen, sondern auch das Stoffdach aufgeschnitten. Der Pkw wurde durchsucht. Nach Angaben des 57-jährigen Halters wurde ein 2 Euro Stück aus der Mittelkonsole entwendet. Ein Zeuge war auf das beschädigte Fahrzeug aufmerksam geworden. Der 59 Jahre alte Mann aus Hameln rief die Polizei. Damit nicht genug, um 07.00 Uhr teilte der 34-jährige Halter eines VW Polo mit, dass die Seitenscheibe seines Fahrzeuges eingeschlagen worden sei. Der Hamelner gab an, seinen Pkw am Mittwochabend (10.10.2018) gegen 20.00 Uhr am Fahrbahnrand der Baustraße abgestellt zu haben. Entwendet wurde nach seinen Angaben nichts. In unmittelbarer Nähe wurde ein weiterer Pkw angegangen. Die Tatbegehung war identisch. Wieder wurde die Seitenscheibe eingeschlagen. Entwendet wurde aus dem Skoda Superb laut Halter (55 Jahre aus Bad Pyrmont) allerdings nichts. Der Tatzeitraum liegt hier zwischen dem 10.10.2018 (20:40 Uhr) und dem 11.10.2018 (07:00 Uhr). Um 08.32 Uhr wurde der Polizei der vorerst letzte Pkw Aufbruch für den Morgen mitgeteilt. Dabei wurde die Seitenscheibe eines VW Passat eingeschlagen. Ob etwas entwendet wurde, konnte bis dato nicht in Erfahrung gebracht werden. Der Fahrzeughalter war nicht erreichbar.
Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 11.10.2018 um 12:17:04 Uhr

Nächtliche Pkw Aufbruch Tour bringt mehr Schaden als Beute

Von Polizei

Hameln (ots) - Am frühen Donnerstagmorgen (11.10.2018) kam es im Innenstadtbereich von Hameln zu mehreren Pkw Aufbrüchen. Gegen 03.10 Uhr wurde die Scheibe eines Audi TT im Kopmanshof eingeschlagen. Der Täter wurde augenscheinlich bei der Tatausführung gestört. Eine Anwohnerin wurde durch das Splittern der Scheibe auf die Tat aufmerksam. Die 74-Jährige rief die Polizei. Der Täter entfernte sich vor Eintreffen der Beamten. Entwendet wurde nichts. Um 04.55 Uhr wurde im Münsterkirchhof ein Audi Cabrio angegangen. Dieses Mal wurde nicht nur die Scheibe eingeschlagen, sondern auch das Stoffdach aufgeschnitten. Der Pkw wurde durchsucht. Nach Angaben des 57-jährigen Halters wurde ein 2 Euro Stück aus der Mittelkonsole entwendet. Ein Zeuge war auf das beschädigte Fahrzeug aufmerksam geworden. Der 59 Jahre alte Mann aus Hameln rief die Polizei. Damit nicht genug, um 07.00 Uhr teilte der 34-jährige Halter eines VW Polo mit, dass die Seitenscheibe seines Fahrzeuges eingeschlagen worden sei. Der Hamelner gab an, seinen Pkw am Mittwochabend (10.10.2018) gegen 20.00 Uhr am Fahrbahnrand der Baustraße abgestellt zu haben. Entwendet wurde nach seinen Angaben nichts. In unmittelbarer Nähe wurde ein weiterer Pkw angegangen. Die Tatbegehung war identisch. Wieder wurde die Seitenscheibe eingeschlagen. Entwendet wurde aus dem Skoda Superb laut Halter (55 Jahre aus Bad Pyrmont) allerdings nichts. Der Tatzeitraum liegt hier zwischen dem 10.10.2018 (20:40 Uhr) und dem 11.10.2018 (07:00 Uhr). Um 08.32 Uhr wurde der Polizei der vorerst letzte Pkw Aufbruch für den Morgen mitgeteilt. Dabei wurde die Seitenscheibe eines VW Passat eingeschlagen. Ob etwas entwendet wurde, konnte bis dato nicht in Erfahrung gebracht werden. Der Fahrzeughalter war nicht erreichbar.
Anzeige