Anzeige
Veröffentlichung online am 10.08.2018 um 13:46:43 Uhr

Nachtrag zur Mitteilung "Zahlreiche Betrugsversuche durch Anrufe von "falschen Polizeibeamten" - Betrüger waren leider in einem Fall erfolgreich": erste Täterbeschreibung liegt vor

Von Polizei

Hameln (ots) - Gestern berichteten wir über einen geglückten Betrugsfall durch "falsche Polizeibeamte" zum Nachteil eines Ehepaares aus Unsen (Link siehe unten). Unsere Ermittler vom Fachkommissariat 3 konnten durch Ermittlungen und Befragungen eine Beschreibung von einer Person zusammentragen, die in Zusammenhang mit dieser Tat steht und als Abholer des Beutels mit der Beute tätig war. Uns liegt nun folgende Beschreibung vom mutmaßlichen Abholer vor: - männlich, - ca. 30 bis 40 Jahre alt, - ca. 180 cm groß, - südländisches/arabisches Erscheinungsbild, - lichtes Haar, hinten jedoch länger und zum Zopf zusammengebunden, - schwarzer, gepflegter Vollbart - dunkel, sommerlich gekleidet - trug zeitweise eine Sonnenbrille - hatte nach der Tat einen schwarzen Jutebeutel mit der Beute in der Hand Der Mann mit dieser Beschreibung soll sich am Mittwochabend vor und nach der Tat längere Zeit in der Ortschaft Unsen aufgehalten haben. Möglicherweise wurde er von Zeugen gesehen, die noch nicht von unseren Ermittlern befragt worden sind. Eventuell ist der Täter von Komplizen abgeholt worden und in ein Fahrzeug gestiegen? Hinweise werden weiterhin von der Polizei Hameln unter der Tel. 05151/933-222 entgegengenommen. Link zur Ursprungsmitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/4030649
Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 10.08.2018 um 13:46:43 Uhr

Nachtrag zur Mitteilung "Zahlreiche Betrugsversuche durch Anrufe von "falschen Polizeibeamten" - Betrüger waren leider in einem Fall erfolgreich": erste Täterbeschreibung liegt vor

Von Polizei

Hameln (ots) - Gestern berichteten wir über einen geglückten Betrugsfall durch "falsche Polizeibeamte" zum Nachteil eines Ehepaares aus Unsen (Link siehe unten). Unsere Ermittler vom Fachkommissariat 3 konnten durch Ermittlungen und Befragungen eine Beschreibung von einer Person zusammentragen, die in Zusammenhang mit dieser Tat steht und als Abholer des Beutels mit der Beute tätig war. Uns liegt nun folgende Beschreibung vom mutmaßlichen Abholer vor: - männlich, - ca. 30 bis 40 Jahre alt, - ca. 180 cm groß, - südländisches/arabisches Erscheinungsbild, - lichtes Haar, hinten jedoch länger und zum Zopf zusammengebunden, - schwarzer, gepflegter Vollbart - dunkel, sommerlich gekleidet - trug zeitweise eine Sonnenbrille - hatte nach der Tat einen schwarzen Jutebeutel mit der Beute in der Hand Der Mann mit dieser Beschreibung soll sich am Mittwochabend vor und nach der Tat längere Zeit in der Ortschaft Unsen aufgehalten haben. Möglicherweise wurde er von Zeugen gesehen, die noch nicht von unseren Ermittlern befragt worden sind. Eventuell ist der Täter von Komplizen abgeholt worden und in ein Fahrzeug gestiegen? Hinweise werden weiterhin von der Polizei Hameln unter der Tel. 05151/933-222 entgegengenommen. Link zur Ursprungsmitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/4030649
Anzeige
Anzeige
Veröffentlichung online am 10.08.2018 um 13:46:43 Uhr

Nachtrag zur Mitteilung "Zahlreiche Betrugsversuche durch Anrufe von "falschen Polizeibeamten" - Betrüger waren leider in einem Fall erfolgreich": erste Täterbeschreibung liegt vor

Von Polizei

Hameln (ots) - Gestern berichteten wir über einen geglückten Betrugsfall durch "falsche Polizeibeamte" zum Nachteil eines Ehepaares aus Unsen (Link siehe unten). Unsere Ermittler vom Fachkommissariat 3 konnten durch Ermittlungen und Befragungen eine Beschreibung von einer Person zusammentragen, die in Zusammenhang mit dieser Tat steht und als Abholer des Beutels mit der Beute tätig war. Uns liegt nun folgende Beschreibung vom mutmaßlichen Abholer vor: - männlich, - ca. 30 bis 40 Jahre alt, - ca. 180 cm groß, - südländisches/arabisches Erscheinungsbild, - lichtes Haar, hinten jedoch länger und zum Zopf zusammengebunden, - schwarzer, gepflegter Vollbart - dunkel, sommerlich gekleidet - trug zeitweise eine Sonnenbrille - hatte nach der Tat einen schwarzen Jutebeutel mit der Beute in der Hand Der Mann mit dieser Beschreibung soll sich am Mittwochabend vor und nach der Tat längere Zeit in der Ortschaft Unsen aufgehalten haben. Möglicherweise wurde er von Zeugen gesehen, die noch nicht von unseren Ermittlern befragt worden sind. Eventuell ist der Täter von Komplizen abgeholt worden und in ein Fahrzeug gestiegen? Hinweise werden weiterhin von der Polizei Hameln unter der Tel. 05151/933-222 entgegengenommen. Link zur Ursprungsmitteilung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/57895/4030649
Anzeige